Markt Elsenfeld Markt Elsenfeld

Bürgermeisterbrief

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

… wenn wir am Sonntag wählen gehen, ist es sicherlich für viele Wahlgänger ganz selbstverständlich, dass zum einen die Wahlen stattfinden und zum anderen viele ehrenamtliche Helfer dafür Sorge tragen, dass die Wahlen ordnungsgemäß durchgeführt werden können.

Ja, gerade weil es fester Bestandteil einer Demokratie ist, ---- einer Demokratie in der wir glücklicherweise seit über siebzig Jahren leben dürfen und in der wir mit Rede-, Presse- und Versammlungsfreiheit, mit Selbstbestimmungsrechten und staatlicher Unabhängigkeit der Justiz unsere Grundrechte leben und frei gestalten können ----, wählen gehen zu dürfen und dadurch in unserem Staatswesen mitbestimmen und mitgestalten zu können, sollten wir dieses Mitbestimmungsrecht auch aktiv wahrnehmen und am Sonntag wählen gehen. Dass dieser demokratische Bestandteil kein immerwährender Selbstläufer ist, erleben wir aktuell in Europa ganz nah und fast unvorstellbar z.B. in Österreich, wo Parteien und Politiker aus Machterhaltungs- und ideologischen Gründen versuchen, diese Freiheiten auszuhebeln. Ich kann da nur sagen: „Wehret den Anfängen“ und setzen wir am Sonntag ein klares Signal für ein starkes und ein freiheitliches Europa! Wir brauchen dieses Europa, auch mit all seinen „Mängeln und Unzufriedenheiten“, weiterhin für den Erhalt von Frieden und Freiheit und für das Zusammenleben dieser vielfältigen Staatengemeinschaft.

Ein ganz großes Dankeschön ergeht daher an die ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfer sowie an das Wahlteam in der Rathausverwaltung, die am Sonntag ihre Bürgerpflicht aktiv wahrnehmen und dazu mit beitragen, dass diese Wahlen zum Europäischen Parlament demokratisch und kontrolliert durchgeführt werden können.

So wünsche ich uns allen einen schönen Wahlsonntag und ein paar gesellige und unbeschwerte Stunden bei „Main & Wein“ am Samstagabend.

Ihr
Matthias Luxem, Erster Bürgermeister